Gut ankommen, stark weitergehen

spendenkarte bethe stiftung Übungen ​

Traumasensible Gewaltprävention und Persönlichkeitsstärkung für Frauen und Mädchen mit Fluchterfahrung

Alle Menschen haben das Recht auf Anerkennung und darauf, sich eine bessere Zukunft aufzubauen. Gerade wenn sie traumatische Erfahrungen gemacht haben, brauchen sie Unterstützung dabei.

Das BellZett bietet im Projekt: „Gut ankommen, stark weitergehen“ – speziell Kurse zur traumasensiblen Gewaltprävention und Persönlichkeitsstärkung für Mütter mit ihren Töchtern (mit Fluchterfahrung) an. Geflüchtete Frauen und Mädchen blicken häufig auf eine Geschichte von Unsicherheiten, Verlust und Gewalt zurück. Gleichzeitig haben sie mit der Flucht eigene Handlungsfähigkeit bewiesen und erlebt.

In ihrer deutschen Umgebung laufen sie Gefahr übersehen zu werden, weil sie (eher) in Familien reisen. Doch die Frauen und Mädchen sind keine kleine Gruppe unter den Geflüchteten. Denn fast die Hälfte, gut 43% der Asylsuchenden sind weiblich.

Für Mütter und Töchter mit Fluchterfahrung bieten wir nun Kurse an. Diese finden statt am:

Di. 25. Februar 2020 von 10 – 14 Uhr im BellZett
Di. 7. April 2020 von 14- 18 Uhr im BellZett
Info und Anmeldung: info@bellzett.de

Damit Mädchen und Frauen Zukunft wagen können. Damit Mütter und Töchter mit Fluchterfahrung sich trauen, ihren Träumen und Hoffnungen zu folgen. Damit das positive Erleben traumasensibel gestärkt wird fördert die Bethe-Stiftung aus Köln. Bitte unterstützen Sie das Projekt: hier spenden.

Mehrsprachige Flyer zu weiteren Angeboten im BellZett finden Sie hier.